Wohnbau Seehäuser Straße

Wohnbau Seehäuser Strasse

Bauherr: Hansestadt Osterburg
Ort: Magdeburg
Wohnungen: 12
Fläche: 1470 m² BGF
Status: Wettbewerb

Als einleitendes Bauwerk am nördlichen Knotenpunkt der Stadt Osterburg ist das Zwillingspaar eine typologisch wichtige Geste. Besonderer Wert wurde auf die städtebauliche Einordnung unter Berücksichtigung des Maßstabs der umgebenden Bebauungsstruktur, das äußere Erscheinungsbild der baulichen Anlagen und die Nutzung gelegt. Der vorliegende Entwurf ist aufgrund der Grundrissgestaltung, der baulichen Kompaktheit, der einfachen Erschließung über ein Treppenhaus und der baulichen Struktur hochgradig wirtschaftlich.
Städtebaulich wird eine offene Bebauungsstruktur vorgefunden, in welche der Entwurf sich einpasst. Die vorgeschlagenen Gebäudevolumen sind ähnlich dimensioniert wie die umgebende Bebauung. Durch eine Weiterführung der straßenseitigen Fassade wird die vom Bauherrn gewünschte Erscheinung einer geschlossenen Bebauung erreicht.

Eine rückwärtige Bebauung ist ebenfalls ein städtebauliches Merkmal des Umfeldes, welches dieser Entwurf aufnimmt und weiterentwickelt. Dementsprechend wird ein zweiter Baukörper rückwärtig auf dem Grundstück positioniert. Beide Baukörper sind mit einem gemeinsamen Treppenhaus verbunden.

Durch die Gebäudetypologie entsteht im Süden ein räumlicher Patio mit hoher Aufenthaltsqualität, der durch die Mieter gemeinschaftlich genutzt werden kann. Zur nachbarschaftlichen Bebauung werden Strukturen entwickelt, die Teil des gesamten Ensembles sind und somit die Ansichten und Ausblicke der Bewohner gestalten.

Es entstehen Wohnungen zwischen 78m² und 80m². Die Grundrisse sind flexibel organisiert. Durch diese Organisation sind sie wandlungsfähig und vom klassischen Grundriss mit Küche, Bad, Wohnzimmer, 2 Zimmer hin bis zu einer offenen Struktur, mit einer modernen Wohnküche als fließenden Raum gestaltbar.

Während die zwei großen Baukörper ausschließlich der Wohnfunktion dienen, erschließt der Verbinder beide Gebäude und wird ein Raum der sozialen Begegnung. Darin kann ein Fahrstuhl positioniert werden, sodass auch die 8 Wohnungen im Obergeschoss – wie alle übrigen- barrierefrei erschlossen wären.

Die Wohnungen sind nach 3 Seiten orientiert und verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse. Sämtliche Räume wie Bad und Küche sind natürlich belüftet und belichtet. So entstehen zeitgemäße und attraktive Angebote.